Kulturbau

Die UTL Verarbeitsungs- und Dienstleistungs GmbH befasst sich im Kulturbau mit den Arbeitsfeldern Küstenschutz, landwirtschaftlicher Wasserbau, die Herstellung von Wirtschaftswegen sowie Renaturierungsarbeiten.

 

Leistungen

  • Anlagen zum Küsten und Hochwasserschutz aller Art
  • Unterhaltung von Gewässern erster und zweiter Ordnung
  • Bau Feld- und Waldwegen, Fuß-, Rad-, und Reitwegen
  • Moorrenaturierung, Biotopbau, Gewässerrenaturierung

Referenzen

Projektbezeichnung Art- und Umfang Baujahr Auftraggeber
Kreideabbau Grube Lägerdorf Gewinnung und Konditinierung von Coccolithenkalk ( 2019 = 22.000 to), Auftragssumme: 210.000,- € 2019 Vereinigte Kreidewerke
Renaturierung Teiche Golfplatz Balm Teiche entkrauten 10.000 ², ausbaggern 5.000 m³, Augtragssumme 35.000,-€ 2019 Golfpark Balmer See
Renaturierung Klinkener Bach, Los2 Wasserstandanhebung, Dammerhöhung 30.000 m³, Fischtreppe, Baustraßen 2.200 m, Auftragssumme: 1.350.000,- € 2019 WBV Untere Elde
Gewässerunterhaltung Verbandsgebiet Ryck Ziese Grabenkrautung 120 km (2018), Grundräumungen 30 km (2018), Auftragssumme: 90.000,- € 2019 WBV Ryck Ziese
Gewässerunterhaltung Verbandsgebiet Rügen Grabenkrautung 150 km (2018), Grundräumungen 40 km (2018), Auftragsumme: 135.000,- € 2019 WBV Rügen
Gewässerunterhaltung Teterower Peene Zweimalige Krautung Teterower Peene, Auftragssumme 40.000,--€ 2019 STALU Mittleres Mecklenburg
Sturmflutschutz Insel Riems Dammertüchtigung, Einbau von 8.000 m³ Boden, 8.000 to Wasserbausteine klein, 1.600 to WBS groß, AS: 290.000,--€ 2019 Hafenamt Greifswald
Renaturierung Koppelgraben Schwerin Neubau Schöpfwerk, Grabenneubau und Rohrleitungsbau, Auftragssumme: 330.000,--€ 2019 WBV Schweriner See
Beseitigung Wildschweinschäden Zingst Wildschweinschäden beseitigen, einebnen, rekultivieren des Seedeiches, Neuansaat, Auftragssumme: 55.000,--€ 2019 STALU Vorpommern
Wanderweg mit Brücke Leezener Au Wegebau Wanderweg 400 m, Brückenbau Fußgängerbrücke 10 m (GFK), Grabenbau 350 m, Auftragssumme: 150.000,- € 2018 LLUR Schleswig- Holstein
Renaturierung der Stepenitz Fischtreppen 2 Stück, Wehrrückbau, Straßenbau, Erdbau, Spundwandbau 350 m², Auftragssumme: 328.500,- € 2018 WBV Stepenitz Maurine
Renaturierung Ostzingst Deichschlitzungen 7000 m³, Grabenbau 2.200m , Gewässerbau 1.500 m³, Einsatz Munitionsbergungsdienst, Auftragssumme: 295.000,- € 2018 STALU Vorpommern
Kreideabbau Grube Lägerdorf Gewinnung und Konditinierung von Coccolithenkalk ( 2018 = 30.000 to), Auftragssumme: 275.000,- € 2018 Vereinigte Kreidewerke
Renaturierung Fischlandwiesen bei Wustrow Deichbau 30.000 m³, Deichrückbau 15.000 m³, Grabenbau 4.500 m, Wegebau 3.900 m, Auftragssumme: 2.150.000,- € 2017 Landgesellschaft MV
Renaturierung Polder Pinnow Deichrückbau 3.950 m, Grabenverfüllungen, Sohlschwellen, Baustraße 4.000 m, Schöpfwerksrückbau, Auftragssumme: 800.000,- € 2017 Nord Stream AG

Kultur- und Wasserbau: Arbeiten zur Gestaltung von Natur und Landschaft

Gegenstand des Kulturbaus sind Kulturlandschaften. Darunter werden allgemein solche Landschaften verstanden, die im Gegensatz zur Naturlandschaft stehen. Damit handelt  es sich also um Landschaften, die weitgehend durch den Menschen geprägt sind, auch in seinem wirtschaftlichen Handeln. Riesige Flächen werden in Deutschland land- und forstwirtschaftlich genutzt. Auch historische Kulturlandschaften wie etwa die Heide, Feucht- und Streuobstwiesengebiete und Geestlandschaften können Gegenstand des Kulturbaus sein, sowie Wirtschaftslandschaften wie Agrarlandschaften, Wirtschaftswälder, Bergbaufolgelandschaften und manches mehr.

 

Vielfalt der Anforderungen

Im Kulturbau gibt es ein breites thematisches Spektrum, da Wasser und Boden vielfältigen Nutzungsansprüchen genügen müssen. Die Anforderungen im Küsten- und Hochwasserschutz sind völlig andere als im Bau von Wirtschaftswegen oder bei Renaturierungsarbeiten. Landwirtschaftliche Nutzflächen sind anders zu behandeln als Flächen, die in forstwirtschaftlicher Verwertung stehen. Gewässerbau stellt andere Anforderungen als Landschaftsbau. Als spezialisierter Anbieter mit entsprechendem Know How können wir viele Bereiche im Kulturbau abdecken. Gewässerbau- und -schutzmassnahmen verschiedenster Art sind uns ebenso geläufig wie das Anlegen von Wirtschaftswegen und das interessante Gebiet der Renaturierungsarbeiten. Umweltschutz und Nachhaltigkeit werden dabei immer mehr zu zentralen Themen, die in die Arbeit einfließen und in unserer Arbeit eine große Wertschätzung genießen. Nicht zuletzt ist Kulturbau ja ein Eingriff in die Natur.

 

Schutzgüter Wasser und Boden

Im Kulturbau gilt es, sich intensiv mit den Regelwerken zum Schutz von Natur und Mensch auseinander zu setzen. Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA), eine politisch und wirtschaftlich unabhängige Organisation, setzt sich für die Entwicklung einer nachhaltigen und sicheren Wasserwirtschaft ein. Ihr technisch anerkanntes Regelwerk aus Merk- und Arbeitsblättern gibt dem Bauunternehmer Umsetzungshilfen für die zahlreichen Gesetze und Richtlinien aus den Bereichen Kulturbau, Wasserbau, Bodenschutz sowie Abwasser- und Abfalltechnik an die Hand. Auch die EU-Wasserrahmenrichtlinie oder das Gesetz über Naturschutz und Landschaftspflege (BNatSchG, Bundesnaturschutzgesetz) zählen zu diesen wichtigen Regelwerken.